Port Facility Security Officer (PFSO)

Beauftragte für die Gefahrenabwehr in Hafenanlagen

Die Benennung als PFSO setzt die Teilnahme an der Ausbildung für Beauftragte für die Gefahrenabwehr in der Hafenanlage voraus. Wir führen diese Ausbildung gemäß den Vorgaben der Verordnung zur Durchführung des Hafensicherheitsgesetzes der Freien und Hansestadt Hamburg durch.

Was macht der Port Facility Security Officer (PFSO) / Beauftragte für die Gefahrenabwehr in Hafenanlagen?

Port Facility Security Officer (PFSO) / Beauftragte für die Gefahrenabwehr in Hafenanlagen sind aufgrund internationaler und nationaler Normen in allen Hafenanlagen mit grenzüberschreitendem Schiffsverkehr zu benennen. Sie sind verantwortlich für die Entwicklung, Umsetzung, Kontrolle und Weiterentwicklung von Sicherheitsplanungen und sind Ansprechpartner für Sicherheitsbeauftragte von Schiffen und Reedereien sowie Sicherheitsbehörden.

Ihre Vorteile

  • Wir bilden zielgerichtet und kompetent aus
  • Geringe Kosten für Selbstzahler
  • Kostenübernahme durch staatliche Einrichtungen möglich
  • Unterstützung bei der Suche nach Arbeitsstellen
  • Geprüfte Qualität durch fachkundige Stellen
  • Anerkannte Abschlüsse
  • IHK-Ausbildungsbetrieb
  • Eignungsfeststellung

Teilnahmevoraussetzungen

  • keine
Port Facility Security Officer (PFSO) / Beauftragte für die Gefahrenabwehr in Hafenanlagen Seminar bei Grone Campus.

Jetzt informieren

Ansprechpartner: Thomas Hoeldtke

E-Mail: campus@grone.de

Tel.: 040 23 70 30 

Wann starten unsere nächsten Kurse​

Auf Anfrage

Preis pro Teilnehmer ??? €

Seminarinhalte

Ablauf der Ausbildung

  • Ausbildungsdauer – ???
  • Präsenzunterricht durch einen Dozenten
  • Montag bis Freitag von 09:00 bis 16:00 Uhr

Abschluss der Ausbildung

  • ???

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Grone Campus Schutz & Sicherheit